Kursanmeldung


Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /var/www/web1548/html/schulungszentrum-wittlich.de/components/com_proforms/router.php on line 41

Lungenerkrankungen


Lungenerkrankungen


Asthma bronchiale

Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine chronische Erkrankung der Atemwege (Bronchien), die anfallsweise zu Atemnot und Husten führt.
Es kommt zu einer wiederholten und plötzlich auftretenden Verengung der Atemwege als Reaktion auf bestimmte Reize. Zum Beispiel bei psychischer Belastung, Überanstrengung, Kälte, Medikamenteneinnahme, Infektionen der oberen Luftwege, verunreinigter Luft oder bei Allergien reagieren die Bronchien überempfindlich und verengen sich krampfartig. Besteht das Asthma länger, kann es zu einem strukturellen Umbau des Atemapparates kommen.

Man unterscheidet das allergische Asthma vom nicht allergischen Asthma.
Während bei Kindern das Asthma überwiegend allergisch bedingt ist, leiden Erwachsene häufiger unter dem nicht allergischen Asthma, vor allem in der zweiten Lebenshälfte.

Je nach Schweregrad kann ein Asthmaanfall von wenigen Sekunden bis zu mehreren Stunden andauern.

 

COPD = chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Die COPD wird als Sammelbegriff für die chronisch obstruktive Bronchitis und das Lungenemphysem verwandt. Der Begriff "obstruktiv" besagt, dass die Bronchien dauerhaft verengt sind, was zur Atemnot führt.

Ursachen der Verengung von Bronchien können sein:

  • eine Verkrampfung der Bronchialmuskulatur
  • ein Anschwellen der Schleimhaut in den Bronchien
  • eine krankhaft erhöhte Schleimproduktion aufgrund einer dauerhaften Entzündung der Atemwege

Wird die COPD nicht konsequent behandelt, können im weiteren Verlauf die Lungenbläschen in Mitleidenschaft gezogen und zerstört werden.